Interviewfrage: „Was ist Ihre größte Stärke?“

„Was ist Ihre größte Stärke?“ mag wie eine der einfacheren Fragen im Vorstellungsgespräch erscheinen, die man Dir stellen wird. Aber für viele Bewerber kann sie knifflig sein – entweder sind sie zu bescheiden in ihrer Antwort oder sie heben nicht die Stärken hervor, die am besten zu den Anforderungen der Stelle passen.

Was der Interviewer wirklich wissen will

Der Hauptgrund, warum der Interviewer diese Frage stellt, ist, herauszufinden, ob Deine Stärken mit den Anforderungen des Unternehmens und den Aufgaben der Stelle übereinstimmen. Das Unternehmen möchte herausfinden, ob Du für die Ausbildung, für die Du Dich bewirbst, gut geeignet bist. Das Ziel des Interviewers ist es, einen Abgleich zwischen Deinen Zeugnissen und den für die Ausbildung erforderlichen Fähigkeiten vorzunehmen.

Deine Antwort hilft dem Arbeitgeber zu entscheiden, ob Du der stärkste Bewerber für die Ausbildungsstelle bist oder nicht. Das heißt, wenn Du Dich für eine Ausbildung als Bankkauffrau bewirbst, ist es nicht hilfreich, zu betonen, dass Deine Stärke in der Veranstaltungsorganisation liegt.

Tipp: Wenn Dir Fragen zu Deinen Stärken gestellt werden, bespreche die Eigenschaften, die Dich am besten für die jeweilige Ausbildungsstelle qualifizieren und Dich von den anderen Bewerbern abheben.

Es ist wichtig, Deinem Gesprächspartner zu zeigen, dass Du die Qualitäten hast, die der Arbeitgeber sucht. Es gibt bestimmte Stärken, die alle Arbeitgeber bei Bewerbern suchen, die sie einstellen. Andere wiederum können spezifisch für die Stelle und das Unternehmen sein.

Wie Du auf die Frage „Was ist Ihre größte Stärke?“ antworten solltest

Wie kannst Du Fragen zu Deinen Stärken beantworten? Am besten antwortest Du, indem Du die Fähigkeiten und Erfahrungen beschreibest, die Du hast und die direkt mit der Ausbildung, auf die Du Dich bewirbst, zusammenhängen.

Bereite Dich auf die Antwort vor, indem Du eine Liste mit den in der Stellenausschreibung genannten Kriterien erstellest und anschließend:

  • Liste Deine Fähigkeiten auf, die mit denen übereinstimmen, die der Arbeitgeber sucht. Diese Liste kann Bildung oder Ausbildung, Soft Skills, Hard Skills oder frühere Arbeitserfahrungen enthalten.
  • Grenze die Liste Deiner Fähigkeiten auf drei bis fünf besonders starke Fähigkeiten ein.
  • Notiere neben jeder Fähigkeit ein Beispiel dafür, wie Du diese Stärke in der Vergangenheit eingesetzt hast.

So bereitest Du Dich darauf vor, wenn der Arbeitgeber Dich bittet, eine bestimmte Stärke zu erläutern und Du kannst dem Gesprächspartner Beispiele nennen.

Tipp: Wenn Du auf die Frage antwortest, teile Deine Stärken mit, die zu den Qualifikationen passen, die das Unternehmen sucht.

Baue in Deine Antworten auch diese Powerwörter ein, die helfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Je besser Deine Fähigkeiten mit den angegebenen Stellenanforderungen übereinstimmen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du eine Ausbildung erhältst.

Beispiele für die besten Antworten

Schaue Dir diese Beispiele für die besten Antworten auf Fragen zu Deinen Stärken an, aber achte darauf, dass Deine Antworten auf Deine Zeugnisse und die Anforderungen der Ausbildungsstelle zugeschnitten sind. Hier ein paar Beispiele:

Ich habe eine solide Arbeitsmoral. Wenn ich an einem Projekt arbeite, möchte ich nicht nur Termine einhalten. Vielmehr ziehe ich es vor, das Projekt weit vor dem Zeitplan abzuschließen. Letztes Jahr habe ich mir sogar einen Bonus dafür verdient, dass ich meine drei letzten Hausarbeiten eine Woche vor der Zeit fertiggestellt habe.

Warum es funktioniert: Ein Beispiel dafür zu nennen, wie Deine Stärken zum Erfolg im Job beitragen, ist eine gute Strategie. Es zeigt dem Personalverantwortlichen, warum Du qualifiziert bist.

Ich habe extrem gute Schreibfähigkeiten. Da ich fünf Jahre lang Nachhilfe gegeben habe, bin ich sehr detailgetreu, wenn es um meine Texte geht. Ich habe auch bei einer Vielzahl von Hausarbeiten geholfen, daher weiß ich, wie ich meinen Schreibstil an die Aufgabe und das Publikum anpassen kann. Als Kauffrau bin ich in der Lage, Pressemitteilungen effektiv zu verfassen und zu bearbeiten und Webinhalte mit Genauigkeit und Leichtigkeit zu aktualisieren.

Warum es funktioniert: Diese Antwort zeigt, wie die Flexibilität, die Stärken und die Leistungen des Bewerbers auf vielfältige Weise genutzt werden können.

Ich bin stolz auf meine Fähigkeiten im Kundenservice und meine Fähigkeit, potenziell schwierige Situationen zu lösen. Mit drei Jahren Erfahrung als Mitarbeiter lokalen Supermarkt habe ich gelernt, Kundenprobleme zu verstehen und effektiv zu lösen. Darüber hinaus verfüge ich über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, die mir helfen, gut mit Kunden, Teammitgliedern und Führungskräften zusammenzuarbeiten. Ich bin dafür bekannt, dass ich ein effektives Teammitglied bin.

Warum es funktioniert: Diese Antwort hebt mehrere Stärken hervor und zeigt dem Gesprächspartner, warum diese Eigenschaften für den Erfolg in der Stelle wichtig sind.

Mein Hintergrund als Englisch Nachhilfelehrerin wird mir sicherlich helfen, die Ausbildung erfolgreich zu bewältigen. Ich habe die Mitarbeiterzeitung der Schule umstrukturiert, redigiert und geschrieben und insbesondere die Profile und Beiträge der Schüler herausgestellt. Unsere Umfragen ergaben, dass das neue Format von den Schülern mehr geschätzt und gelesen wurde, was sich positiv auf die Moral auswirkte. Ich habe auch wichtige Abschnitte des Schuljahrbuchs neu geschrieben, um die Sprache zu vereinfachen.

Warum es funktioniert: Diese Antwort funktioniert gut, weil sie Stärken in Aktion zeigt. Sie liefert Details zu zwei verschiedenen Projekten, einschließlich der beteiligten Personen und der Ergebnisse.

Tipps für die beste Antwort

Bereiten Deine eine Antwort vor: Erstelle eine Liste Deiner Stärken (in Bezug auf die Ausbildung), damit Du diese Frage sicher beantworten kannst.

Erläutere Deine wichtigsten Stärken: Konzentriere Dich auf ein paar wichtige Stärken, die sich direkt auf die Ausbildungsstelle und das Unternehmen beziehen. Eine fokussierte, relevante Antwort mit ein oder zwei Beispielen wird Deinen Gesprächspartner beeindrucken.

Teile mit, was Du zu bieten hast: Halte Deine Antwort auf den Punkt und konzentriere Dich auf die Eigenschaften, die Du für die Ausbildung und das Unternehmen mitbringen wirst. Dein Ziel ist es, dem Unternehmen zu vermitteln, warum es gerade Dich einstellen sollte.

Was man nicht sagen sollte

Dies ist nicht der richtige Zeitpunkt, um bescheiden zu sein. Auch wenn Du mit Deine Stärken nicht übertreiben willst, solltest Du Dich wohl dabei fühlen, zu formulieren, was Dich zu einem idealen Kandidaten macht. Andererseits willst Du diese Frage nicht mit einer Aufzählung von vagen Stärken beantworten. Und Du willst auch nicht überheblich oder arrogant wirken.

Wie bei jeder Antwort im Vorstellungsgespräch ist es am besten, nicht zu schwärmen oder ewig zu reden. Hier sind Beispiele für Antworten, die Du nicht geben solltest:

  • Ich bin wahrscheinlich der begabteste Bewerber, den Sie jemals treffen werden. Jeder sagt, dass ich extrem intelligent, fleißig und ein fabelhafter Kommunikator bin.
  • Meine größten Stärken sind Schreiben, Projektmanagement, quantitative Forschung, Veranstaltungsplanung, Budgetentwicklung und soziale Medien.
  • Ich bin ein talentierter Musiker, der Mittelpunkt einer Party und ein großartiger Witzeerzähler. Ich lasse mich nicht unterkriegen und nehme Niederlagen nicht allzu ernst.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen